Der Eingangsbereich wird erkennbar

Der erste Schritt ins Bürogebäude, eine freundliche Begrüßung am Empfang, eine angeregte Diskussion mit den Kollegen in der Mittagspause, eine kleine Auszeit zwischen zwei Besprechungen. Das alles wird sich im zentral gelegenen Bauteil 5 abspielen.

 

Dieser Teil des Gebäudes wird der einzige zweigeschossige Bereich im Büro sein. Im Erdgeschoss befindet sich der Empfangsbereich. Über eine Treppe gelangt man zur darüberliegenden Galerie im Obergeschoss, wo sich neben einer kleinen Küche auch ausreichend Platz für eine gemeinsame Mittagspause findet.

Bisher bestand dieser Bauteil nur aus einer Bodenplatte und den tragenden Betonwänden. Diese wurden nun durch Außenwände in Holzmassivbauweise sowie nicht tragende Innenwände in Holzständerkonstruktion ergänzt.

Auch bei den Bauteilen 1 und 2 hat sich etwas getan. Die Bodenplatten für die beiden weiteren Bürobereiche wurde fertiggestellt.

Sein Dach hat der Bauteil 3 in den vergangenen Tagen erhalten. Die Dachflächen wurden im Warmdachaufbau mit einer Flachdachfolie auf einer Holzmassivdecke errichtet. Auf dem Flachdach wird später die 80 kWp Photovoltaikanlage installiert, die für eine nachhaltige Stromerzeugung. Je nach Stromertrag wird die Energie im Gebäude verbraucht oder in das öffentliche Netz eingespeist.