Wand für Wand nimmt das Büro Gestalt an

Nachdem die Kellerdecken bzw. die Bodenplatten für die Bauteile 3 und 4 gegossen wurden, sind nun die Wände an der Reihe.

Bis auf wenige Ausnahmen wird das gesamte Bürogebäude in Holzbauweise errichtet. Lediglich die tragenden Wände des Bauteils 5 sind aus Beton.

 

Für diejenigen, die sich nicht so gut auskennen:

Die Betonwände bestehen bei Anlieferung aus zwei Betonplatten, die über Stahlstreben miteinander verbunden sind (Stahlbeton-Sandwichwände). Der Hohlraum zwischen den Wänden wird später mit Beton gefüllt.

Die Platten wurden an der entsprechenden Stelle positioniert, mit Stützen fixiert und ausbetoniert. Die Oberfläche der Wand wird später verputzt und gestrichen.

Neben den Betonwänden wurden im Bauteil 4 auch die ersten Holzbauwände aufgestellt. Hier zeigt sich, wie wichtig eine genaue Planung ist. Denn einmal gebohrte Durchführungen können nur schwer wieder geschlossen werden.